Jetzt erhältlich:
Jetzt auf Facebook:
Kategorien

Friaul Julisch Venetien bedeutet auf nicht überfüllten fast 140 km langen Abfahrtspisten sicher Ski zu fahren, die auf fünf Skiorte in der Region verteilt sind. Es steht eine Vielfalt von schneesicheren Skipisten aller Schwierigkeitsgrade zur Auswahl.

Das Angebot wird durch 100 km Langlaufloipen bereichert, die sich durch eine zauberhafte Landschaft schlängeln. Zudem kann man in Italien und Österreich mit einem einzigen Skipass Skifahren und nun auch in Italien und Slowenien, dank der neuen Verbindung zwischen Sella Nevea und Bovec: einzigartige Emotionen dies- und jenseits des Monte Canin, eine wahrhaft grenzenlose Leidenschaft.

(c) Gionco Communication, www.turismofvg.it

Mit der FVG Card, das Passepartout der Region, ist auch der Preisvorteil garantiert: die Inhaber der Karte können kostenlos die Seilbahnen Monte Lussari und Monte Canin benutzen, im Raum Tarvisio, Karnien und Piancavallo an einer Schneewanderung mit den typischen Schneeschuhen teilnehmen und erhalten zudem Ermäßigung beim Kauf eines mehrtägigen Skipasses. Freiskipass für Kinder bis 8 Jahre und Senioren über 75.

5 Orte stellen sich vor:

– Tarvisio: es verfügt über 80 Hektar schneesichere Skipisten. Besuchen Sie unbedingt die Di-Prampero-Piste, eine 4 km lange Strecke mit atemberaubenden Ausblicken, und das Langlaufparadies Arena Paruzzi in der Stadt. Hier sind auch Ski alpin und Ski nordisch möglich, und eine Schlittenhundeschule bietet Fahrten an.

-Sella Nevea: die Pisten liegen zwischen 1200 m und 2300 m Höhe und sind deshalb auch im Frühling ideal zum Skifahren. Hier finden jedes Jahr Europacupwettkämpfe statt. Sella Nevea verfügt über eines der besten Slalom-Stadien und eine Profi-Piste des italienischen Skiverbands. Vor kurzem wurde das Streckennetz dank der Anbindung an das slowenische Skigebiet Bovec um 30 km erweitert.

– Forni di Sopra: romantischer Winkel in den Dolomiten, Mitglieder des berühmten Langlaufkarussells Dolomiten Nordic Ski; es gibt einen Snowpark, eine Rodelbahn, Eislaufbahn, Eiskletterwand – das ideale Reiseziel für Familien mit Kindern. 2011 wurde das neue Wellness-Center mit Sauna, Dampfbad und Schwimmbad mit Wasserrutsche zur Kinderfreude eröffnet.

– Ravascletto-Zoncolan: eingebettet in die herrliche Kulisse der Karnischen Voralpen verfügt es über 60 Hektar Skipisten, die eine Höhenlage von 2000 m erreichen. Zu den Attraktionen gehört der Snow Park Arena Free Style, der eine berauschende Strecke für Boarder-Cross und Ski-Cross bietet, im Rhythmus der Musik.

– Piancavallo: 50 Hektar Pisten und ein Glanzstück: ein großer Snowpark mit der Möglichkeit, sich in HalfPipes, Jumps und Rails zu versuchen, zudem ein dem Freestyle gewidmeter Bereich und der Fun-Bob, ein Bob auf Schienen, der einen atemberaubenden Abhang hinunterrast, von 1500 m Höhe geht es abwärts mit einem mittleren Gefälle von 15%. Außerdem gibt es aber auch Alternativen: Skitouren, Eislaufen, Wanderungen auf Schneeschuhen, Snow Tubing.

(c) Carlo Spaliviero, www.turismofvg.it

Insiderinfos:

– Der reichhaltige Wintersportkalender trifft den Geschmack von Groß und Klein und bietet Touren auf Schneeschuhen, auch unterm Sternenzelt, Kutschfahrten und Exkursionen aller Schwierigkeitsgrade. Kostenlos mit der FVG-Card.

– In der Eislaufhalle von Pontebba trainieren Le Aquile (Die Adler FJVs), die Eishockeymannschaft der Region.

– In Claut gibt es neben Eisbahn und Curling den Ice-park, einen Eisturm zum Bergsteigen.

-Skialp Piancavallo: Einzel-Zeitlauf im Skibergsteigen ohne feste Startzeit in Piancavallo.

(c) Pentaphoto, www.turismofvg.it