Jetzt erhältlich:
Jetzt auf Facebook:
Kategorien

Bei der Feldthurner Bergwoche (09.–10.08.14) werden die Bergwiesen wie vor 50 Jahren gemeinsam händisch gemäht. Nach getaner Arbeit gibt es deftige Almkost und es wird gemütlich gefeiert.

Uralte Bergbauernlehen, Sensen, Rechen – und Hände, die anpacken können: Mehr wird nicht gebraucht, wenn auf den Bergwiesen von Feldthurns in der Erlebnisregion Klausen die Mahd ansteht. Im Rahmen der 1. Feldthurner Bergwoche (09.–10.08.14) können Gäste die Lederne, den Leibkittel oder ein Arbeitsaufwand mit blauem Schurz überstreifen und gemeinsam mit den Einheimischen die Heuernte wie vor 50 Jahren einbringen. Das gibt ihnen die seltene Gelegenheit, am einfachen Bergbauernleben teilzuhaben, gemeinsam schöne Momente und alte Traditionen zu erleben – und auch den respektvollen Umgang mit der Natur.

Sonne_tanken__Region_Klausen_

Mit vereinten Kräften werden die steilen Almwiesen mit der Sense gemäht, mit dem Rechen zusammengebracht und anschließend in die Tenne eingebracht. Egal ob Mann oder Frau, jung oder alt: Bis in die 1970er-Jahre waren alle Menschen am Hof für diese wichtigen Arbeit auf den steilen Bergwiesen als „Moder“ (Mäher) oder „Rechner“„Bockvoter“ oder„Tschogger“ eingespannt.

Die harte Arbeit ging so einfach schneller von der Hand. Zur Stärkung gibt es auch im Rahmen der Feldthurner Bergwoche die traditionelle, deftige Almkost damit alle bei Kräften bleiben: zum Frühstück Milch und Brockn, zum Mittagessen Plentene Knödel, zur Marende nach der Arbeit Speck, Milch und Kartoffeln. Und am Abend wird „nach alter Manier“ beim Radlsee gefeiert und getanzt, bevor man sich zum Übernachten mit einem einfachen Leintuch in den Heuschober zurückzieht.

Schilder__Region_Klausen_

1. Feldthurner Bergwoche:

09.08.14: Start 6 Uhr am Garner Parkplatz, 9 Uhr Milch & Brockn beim Learner, 9–11.30 Uhr Mähen & Rechen, 11.30–13.30 Uhr Mittagspause mit Plentene Knödl & Krautsalat, 13.30–16.30 Uhr Mähen & Rechen, 16.30 Uhr Marende mit Speck, Milch, Kartoffeln, 17.30 Uhr Schlafplätze herrichten, feiern am Radlsee, Übernachtung in der Scheune.

Bergwiese__Region_Klausen_

10.08.14: 7.30 Weckruf, 7.30–8 Uhr Muas mit Milch und Brockn, 8–11 Uhr Mähen & Rechen, 11–12 Uhr Messe beim Brugger, 12.30–14 Uhr Mittagessen & Kortn, 14–16 Uhr Heu aufnehmen, 16–17.30 Uhr Marende mit Speck, Milch, Kartoffeln, ab 17.30 Ausklang und Verabschiedung

Fotos: Region Klausen