Jetzt erhältlich:
Jetzt auf Facebook:
Kategorien

Das Viersternesuperior-Hotel Gotthard in Lech am Arlberg ist ein guter Fang für naturverbundene Gäste. Am oberen Lechfluss, im Natursee und am Stausee angeln sie sich reinen Naturgenuss – mit und ohne „Fliegen“. Und das 1.500 Meter hoch über dem Alltag.

Das familiengeführte Hotel Gotthard****S von Nicole und ClemensWalch in Lech am Arlberg ist mit seiner erfrischenden Gastlichkeit und dem modern-alpinen Ambiente bei Natursportlern sehr beliebt. Das Viersternehotel wirft die Angel für Fischer weit aus: am Natursee im Formarin, am Stausee in Spullers oder am seichten oberen Lechfluss, der sich in der Lechschlucht mitunter auch ganz wild und reißend zeigt.

(c) Lech Zürs Tourismus

Die Hochgebirgslage und Abgeschiedenheit am Arlberg weiß jeder Fischer sehr zu schätzen. Das Ur-Element Wasser spielt in unserem stressigen und hektischen  Alltag eine große Rolle. Seine fließende Bewegung, aber auch seine Ungezähmtheit machen das Wasser zu einer Energiequelle für die Seele.Innehalten und in Ruhe abwarten, besonnen reagieren, wenn der richtige Moment gekommen ist: Das sind nur einige Gründe, warum das Angeln und Fliegenfischen so beliebt sind. Beim Fliegenfischen geht es auch weniger um den Fang als um den „Akt des Fischens“, die richtige Technik und das Naturerlebnis. Bei der besonderen Form der Jagd hat Respekt vor der Kreatur und der Natur einen besonders hohen Stellenwert.

Nach dem Tag in der Natur heißt es Heimkommen und Entspannen im feinen Wellness- und Spabereich des Hotel Gotthard. Eine Runde Arme und Beine lockern beim Schwimmen im Pool oder eine wohltuende Massage sorgen dafür, dass Fischer auch am nächsten Tag die Angel wieder weit auswerfen können. Wer will, kann inzwischen den eigenen Fang vom Küchenchef und seinem Team gerne auch köstlich zubereiten lassen.

(c) Bernd Eisenschink (Lech Zürs Tourismus)

Zusammen mit einem guten Glas Wein oder dem hausgebrauten Bier lässt man sich den Tag in der berauschenden Arlberger Natur noch einmal auf der Zunge zergehen.Bei einem Heublumen-Gin an der Bar geben die Fischer ihre Geschichten zum Besten. Danach wünschen sie sich „Petri heil“ für den nächsten Tag und treten den Rückzug in die gemütlichen Zimmer und Suiten an.

(c) Hotel Gotthard

Weitere Infos: www.lechfischen.com

Lech Card Pauschale (19.06.–29.09.19): 3 x HP, 2 Tage Lech Card, 1 Wanderrucksack leihweise pro Zimmer, Wanderstöcke leihweise, geführte Wanderungen mit dem Wanderführer auf Anfrage. – Preis p. P.: ab 377 Euro