Jetzt erhältlich:
Jetzt auf Facebook:
Kategorien

Seit seiner Bühnenkarriere an der Wiener Staatsoper ist das Boutique Hotel am Stephansplatz für Giacomo Aragall ein Stück Heimat. Das Café im ersten Stock trägt sogar seinen Namen. Nach großem Umbau wird das Hotel ab Sommer auch um zahlreiche „nicht-musikalische“ Finessen reicher.

Weltstadt der Musik, des Theaters und der Oper: Wer die Wiener Innenstadt besucht, kommt kaum an einer Gasse vorbei, die nicht mit Geschichten berühmter Komponisten und Musiker aufwarten kann. Der musikalische Höhepunkt liegt rings um den Stephansdom, wo Joseph Haydn Chorknabe war und Walzerkönig Johann Strauß heiratete. Wolfgang Amadeus Mozart lebte und komponierte jahrelang drei Gehminuten gegenüber des heutigen Boutique Hotels am Stephansplatz****. Kein Wunder, dass sich auch zeitgenössische Musiker und Künstler diesem Platz verbunden fühlen. Allen voran KammersängerGiacomo Aragall, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiert und für viele Opernfreunde die Nummer eins unter den Tenören an der Wiener Staatsoper war. Wenn der Ehrenbürger der Stadt Wien heute Meisterkurse hält oder einen seiner mittlerweile raren Auftritte hat, kehrt er wie zu seiner Bühnenzeit regelmäßig in „sein Café“ zurück: das „Cafe Giacomo Aragall“ im Boutique Hotel am Stephansplatz. Der typisch wienerische Treffpunkt im ersten Stock mit Holzskulpturen von Daniel Bucur ist ein ganz besonderer Platz:Nirgendwo sonst genießt man ein Frühstück mit so unmittelbarem Blick auf den Steffl.

(c) Boutique Hotel am Stephansplatz

Nach dem großen Umbau überzeugt das Boutique Hotel am Stephansplatz****ab diesem Sommer mit einigen zusätzlichen Finessen. Herrliche Ruhe garantieren dreifach verglaste Iso-Fenster, ein angenehmes Raumgefühl die individuell regelbaren Klimaanlagen. Hier wohnt man im Herzen von Europas Musikhauptstadt und in einer Welt für sich, auch wenn rund um den Stephansdom das touristische Leben pulsiert. Für exklusive Behaglichkeit sorgen Holzböden, Naturmaterialien und warmen Farbtöne in den neuen 53 Zimmern und Suiten. Diese gibt es in sechs Kategorien – vom gemütlichen Doppelzimmer (20 m2) mit Lage zum Innenhof bis zur Suite mit Domblick (bis 55 m2). Die Top-Suite des Hauses heißt TOBIAS und hat eine 38 m2 große Dachterrasse mit freiem Blick auf den Stephansdom. Außer den Zimmern wurden auch der Saunabereich und die Seminarräume komplett erneuert.

(c) Boutique Hotel am Stephansplatz

Wer den Trubel der Großstadt atmen möchte, braucht nur vor die Hoteltüre zu treten und taucht in die weltberühmte Innenstadt zwischen Kärntner Straße, Graben und Kohlmarkt ein. In nur 15 Gehminuten sind Staatsoper, Musikverein und das Theater an der Wien, Rathaus und Burgtheater, Hofburg, Parlament und Universität erreichbar. Die Lage des Boutique Hotel am Stephansplatz ist damit ideal für Kulturreisende, Sightseeing-Fans, Familien und Tagungsgäste und ein Grund für die Reihung unter die Top Ten der Wiener Hotels. Unlängst schaffte das Boutique Hotel am Stephansplatz sogar den Sprung unter die 25 bestbewerteten Hotels ganz Österreichs.

Weitere Infos: www.hotelamstephansplatz.at.

(c) Boutique Hotel am Stephansplat

Steffltage-Package – Boutique Hotel am Stephansplatz: Leistungen: 3 Ü/F im Cathedral Zimmer mit direktem Domblick, 1 Wiener Kaffeejause mit „Melange“ und Sachertorte im Cafe Giacomo Aragall, 1 Buch über den Wiener Stephansdom, 1 Wien Karte p. P. (72 Stunden), kostenloses Highspeed-WLAN, Grander Wasser am Zimmer, Benützung der Sport-Sauna-Relax Zone, Bademantel während des Aufenthaltes, u.v.m.– Preis ab 220Euro p. P.

-30% mit dem Steffltage-Package vom tagesaktuellen Preis