Jetzt erhältlich:
Jetzt auf Facebook:
Kategorien

Ein Urlaub im Montafon, das bedeutet, die Berge zu erleben und in der Natur Kraft zu tanken. Im Hotel Montafoner Hof**** kommen Menschen zusammen, die das schöne Leben feiern: Beim Wandern, Bergsteigen und Biken. Die Küche in dem familiär geführten Haus ist mit drei Gault&Millau Hauben ausgezeichnet. Wellness in- und outdoor bringen Entspannung und Erholung. Im Herbst nehmen die Gastgeber ihre Gäste mit zur Wildbeobachtung in „freier Wildbahn“.

Wenn die Sommerhitze vorüber ist, haben die Wanderführer des Montafoner Hof Hochsaison. Jetzt ist die schönste Zeit, einen Gipfel zu besteigen. Die Sonne scheint milder, die Fernsicht ist glasklar. In allen Höhenlagen sind die Wanderer unterwegs. Je nach Kondition und Vorlieben. Auf den Alpen im Montafon kommen die Genießer zusammen, um sich regionale Köstlichkeiten schmecken zu lassen. Eine zünftige Jause schmeckt nach einem Fußmarsch besonders gut. Mountainbikes und E-Bikes stehen im Hotel kostenlos zur Verfügung. Wer gern mit dem Fahrrad die Natur erlebt, der kann sich auf die Tourenvorschläge und gemeinsamen Touren von Familie Tschohl verlassen.

(c) Patrick Säly (Hotel Montafonerhof)

Herbstzeit ist bekanntlich auch Wellnesszeit. Ein großzügiger Wellnessbereich mit Innen- und Außenpool, Fichten- und Zirbensaunen und einem lichtdurchfluteten Fitnessraum steht im Montafoner Hof zur Verfügung. Wenn die Abende länger werden, wird es wieder kuscheliger. In einem Ambiente, das die Natur in die Räume holt, liebevoll geschmückt und dekoriert, bei wohltuender Wellness, Unterhaltung, Volksmusik und besonderen Begegnungen stellen sich im Genießerhotel Montafoner Hof Urlaubsfreude und Entspannung ein.

(c) Patrick Säly (Hotel Montafonerhof)

Das Montafon ist einer jener Kraftorte, die wie gemacht sind, um in der Natur und in frischer Bergluft durchzuatmen, die Gesundheit zu stärken und es sich gutgehen zu lassen. Mit seinen hochwertigen Berghäusern bietet der Montafoner Hof zusätzlich eine faszinierende Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen. Inmitten einer imposanten Naturlandschaft schmiegen sich die idyllischen Berghäuser in die Bergkulisse. Sieben Berghäuser in Alleinlage, an verschiedenen Standorten, laden zur puren Erholung in Privatsphäre ein. Von der Rundum-Versorgung mit Frühstücks- und Abendessenservice aus der Küche des Montafoner Hofs sowie Wäschewechsel und Hausreinigung bis zur Selbstverpflegung macht die Gastgeberfamilie Tschohl alles möglich.

(c) Christoph Schoech (Hotel Montafonerhof)

Wer kulinarische Highlights erleben möchte, ist am Montafoner Hof ebenfalls goldrichtig. Über 30 Jahre hindurch ununterbrochen wird das Gourmetrestaurant mit Hauben prämiert. Aktuell ist die Montafoner Stube im Montafoner Hof mit drei Gault Millau Hauben ausgezeichnet. Zudem geben das AMA-Gütesiegel und „Bewusst Montafon“ Zeugnis von der erlesenen Qualität der Küche, die mit Leidenschaft das Regionale pflegt.
Genießer fühlen sich daher im Montafoner Hof zu Hause. Außergewöhnlich ist zudem die mit Glas überdachte, wetterfeste Sonnenterrasse: Ein wunderbares Gefühl, alle Mahlzeiten des Tages und ein gutes Glas Wein zum Ausklang an frischer Luft zu genießen.  

(c) Montafoner Hof

Bike zwischendurch (buchbar bis 22.10.22)
Leistungen: 
3 Übernachtungen mit Genießer-HP, 2 geführte Touren in 2 Leistungsgruppen – Preis p. P.: ab 494 Euro

Herbstfreu(n)detage (11.–23.09.22)
Leistungen: 
So.–Sa. oder Sa.–Fr., 6 erlebnisreiche Touren, Hirschbrunft-Naturerlebnis, Wildmenü mit Weinbegleitung, freie Fahrt mit allen Bergbahnen u. v. m. – Preis p. P.: ab 898 Euro

Archiv